Interdisziplinäre Forschung für das bioökonomische Brot der Zukunft

Bioökonomie ist eine Teamleistung. Damit die Wende hin zu einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Wirtschaftsweise gelingen kann, greifen Forschungsansätze aus den unterschiedlichsten Disziplinen ineinander. Am Beispiel Brot lässt sich nachverfolgen, wie das an der Universität Hohenheim in Stuttgart ganz konkret aussieht: von der Züchtung neuer Getreidesorten, die dem Klimawandel trotzen, über den ökologischen Fußabdruck von Bäckereien sowie ernährungsphysiologische Aspekte bis hin zur Verwertung von Altbackwaren für die Herstellung von Bioplastik – ein 360-Grad-Ausblick auf das Brot der Zukunft anlässlich des Wissenschaftsjahres 2020/21 Bioökonomie.

Der komplette Beitrag ist in Heft 1 dieser Fachzeitschrift nachzulesen.

 

Für den ein­wand­freien Betrieb der Seite wer­den Sitzungs-​Cookies auf Ihrem Rech­ner gespe­ichert. Sie wer­den automa­tisch bei Sitzungsende gelöscht. Wenn diese Cook­ies abgelehnt wer­den, funk­tion­iert die Seite eventuell nicht mehr richtig.
Wir set­zen keine Tracking-​Cookies!