Mühle + Mischfutter

Die Zeitschrift Mühle + Mischfutter ist eine traditionelle Fachzeitschrift – bereits seit über 150 Jahren.

Hier finden Sie zweimal im Monat ausführliche und interessante Fachbeiträge aus den Gebieten Getreideverarbeitung, Tiernahrungsproduktion, Verfah­rens­technik im Schüttgut-, Lebensmittel- und Non-Food-Bereich sowie aktuelle Informationen, technische Beschreibungen von Maschinen und Geräten, Messeberichte, Veranstaltungshinweise und Berichte, wirtschaftliche Daten und vieles mehr.

Jedes Heft ist einem Themenbereich zugeordnet, der aus dem jährlichen Erscheinungsplan ersichtlich ist.

Für Berufsanfänger sowie erfahrene Fachleute ist die Zeitschrift Mühle + Mischfutter eine wertvolle Informationsquelle. Es werden aktuelle technische Beiträge, Forschungsberichte und Arbeitshilfen im Umgang mit der Müllerei- und Mischfutterbranche, der Landwirtschaft und der Bäckerei angeboten. Mit dieser Fachzeitschrift bleiben Sie immer auf den neuesten Informationsstand und erhalten einen Überblick über die derzeitigen Marktpreise der Landwirtschafts-, Mühlen- und Futtermittelprodukte.

Neben jährlich etwa 1000 Seiten Text- und Anzeigeninformationen aus den gesamten Fachbereichen sind zusätzlich noch 80 Seiten Lesestoff in der Quartalsbeilage Der Mühlstein, dem Periodikum für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung, enthalten. Der Mühlstein vermittelt ein breites Allgemeinwissen in den Bereichen Naturwissenschaft und Mühlenhistorie. Die redaktionellen Beiträge schärfen das Umweltbewusstsein des Lesers und fördern den Respekt zur Natur.

(ein kostenpflichtiger Zusatz zum Mühle-​Print-​Abonnement)

Ich mach’s“, ein span­nen­der ARD-​Film zum Müller­beruf auf www​.mueller​-in​.de



Vorschau auf die näch­sten Hefte

Prev Next

70. Tagung für Müllerei-Technologie 2019 der Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung e. V.

am 17. und 18. September 2019 in Detmold

Die Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung e. V. veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Max Rubner-Institut, Institut für Sicherheit und Qualität bei Getreide, am 17. und 18. September 2019 im Roemer-Haus in Detmold die 70. Tagung für Müllerei-Technologie. Eröffnet wurde die Veranstaltung, die im Anschluss an das Erntegespräch stattfand, vom Vizepräsidenten der AGF, Michael Borgstedt.

Die Themenschwerpunkte waren in diesem Jahr Vorratsschutz, Ausbildung/Personalentwicklung, Technologie sowie Forschung und Entwicklung.

Auch dieses...

weiterlesen ...

Netzwerk Vorratsschutz – Wege für eine nachhaltige Lagerhaltung

Nadine Feuerbach und Bernd Hommel, Quedlinburg, sowie Jenny Richter, Berlin

In Landwirtschaftsbetrieben werden die Ernteprodukte oft selbst eingelagert – entweder kurz oder über einen längeren Zeitraum. Mittels Vorratsschutzmaßnahmen muss dann sichergestellt werden, dass deren Eignung als Lebens- oder Futtermittel erhalten bleibt, indem Verderb und Befall mit Schadorganismen verhindert werden. Ebenso wie beim Pflanzenschutz auf dem Feld schließt dies sowohl vorbeugende als auch direkte, bekämpfende Maßnahmen ein. Der Aufwand lohnt sich, denn Qualitätseinbußen und Verluste...

weiterlesen ...

Messtechnik in Mühle und Mischfutterwerken

Teil 4: Kopplung von Sensoren und Steuerung (SPS)

In dem 4. Teil dieser Serie von Dipl.-Ing. Uwe Schulz wird die Kopplung der Sensorik mit speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) beschrieben. Anstelle der SPS sind natürlich auch andere Steuerungen oder Automatisierungssysteme möglich.

Der ausführliche Beitrag ist in Heft 23 dieser Fachzeitschrift nachzulesen.

 

weit­er­lesen …

Bühler Networking Days 2019

Mit „Mill E3“ revolutioniert Bühler die Müllerei

Am 26. und 27. August 2019 fanden in Uzwil in der Schweiz die zweitenBühler Networking Days statt. Hierzu wurde bereits in Heft 21/2019 dieser Fachzeitschrift berichtet. Unter anderem stellte das Unternehmen an den beiden Tagen sein neues Mühlenkonzept „Mill E3“ vor.

Es handelt sich dabei um einen radikal neuen Ansatz für den Bau, die Prozesse und den Maschinenpark der Mühlenindustrie. „Mill E3“ revolutioniert die Branche und setzt neue Standards in Sachen Kapitalinvestment...

weiterlesen ...

Das richtige Design von Pellet-Matrizen

In den letzten Jahren war – vor allem in „jungen“ Märkten – eine der am häufigsten gestellten Fragen bezüglich Matrizen die Spezifikation des offenen Bereiches. Offener Bereich wird der Prozentsatz genannt, der die Bohrlöcher der Matrize im Verhältnis zum gesamten Arbeitsbereich der Matrize ausdrückt. Je höher der Prozentsatz der offenen Fläche ist, desto höher ist die Produktivität. Muss eine Matrize, um mehr zu produzieren, also die geringstmöglichen Abstände zwischen zwei Löchern aufweisen?

Leider ist die Antwort nicht...

weiterlesen ...

Produkt- und Rezepturentwicklung mittels Laborextrusion

Glutenfreies Flachbrot, Omega-3-Nudeln, Schokoreis, Lupinenflips, Waldmeisterlakritz, vegane Hotdogs? Extruder-Erzeugnisse zählen zu den zukunftsweisenden und am Markt Erfolg versprechenden Produktinnovationen. Kaum ein anderes Verfahren bietet ein so großes Potenzial, eine Food-Matrix völlig neu zu gestalten. Daher gehört eine praxisnahe Ausstattung mit Extrusionsgeräten heute zum notwendigen Handwerkszeug für Produktentwickler im Backwaren-, Nudel- und Snackbereich.

Mit dem „TwinLab-F 20/40“ hat die Brabender GmbH & Co. KG, Duisburg, jetzt ein aktuelles Modell für die R&D-Laborwelt vorgestellt. Über Hintergründe, Anwendungsmöglichkeiten und innovative...

weiterlesen ...

Österreich: Experten zeigen Gefahren für Lebensmittelsicherheit auf

„Antibiotika-Resistenzen, krank machende Keime sowie neue Tier- und Pflanzenkrankheiten" nannten Experten der europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA, des Sozialministeriums und der AGES bei einer gemeinsamen Pressekonferenz als die drei Top-Risiken für die Sicherheit von Lebensmitteln in Europa und weltweit. In Österreich stehen jedoch andere Themen – insbesondere Pflanzenschutzmittel-Rückstände in Lebensmitteln – seit Jahren an der Spitze der Besorgnisskala der Bevölkerung, aber auch bei Ärzten und Journalisten, wie aktuelle Umfragen der AGES zeigen. Das von Pflanzenschutzmitteln ausgehende...

weiterlesen ...

100 Jahre Anuga – 100 Jahre am Puls der Zeit

Die Anuga, der weltweit wichtigste Branchentreff der Lebensmittel- und Getränkewirtschaft, feierte in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum: Die erste Anuga fand 1919 in Stuttgart mit rund 200 deutschen Firmen statt. Gemäß dem Konzept einer jährlichen Wanderausstellung folgten weitere Veranstaltungen der „Allgemeinen Nahrungs- und Genussmittel-Ausstellung“, u. a. 1920 in München, 1922 in Berlin und 1924 in Köln. Mit rd. 360 Ausstellern und 40 000 Besuchern war die erste Anuga in Köln die...

weiterlesen ...

Aktuelle Ter­mine

Kategorie-Bild
01. Apr 2020
SOLIDS, Dortmund

Aus­gewählte Beiträge

Fig. 1: Modern feed plant of Vanden Avenne in Ooigem, Belgium

Belgian compound feed company Vanden Avenne implements smart process quality control

Innovative analytical solutions by NIR process instruments

Dipl. Ing. Chr. Müller, Hamburg

Introduction

Vanden Avenne is a family-owned company which tripled its turnover...

weiterlesen ...
Fig. 1: De moderne voederfabriek van Vanden Avenne in Ooigem, Belgie

Belgisch mengvoederfabrikant Vanden Avenne implementeert slimme proces kwaliteitscontrole.

Innovatieve analytische oplossingen met NIR-proces machines

Dipl. Ing. Chr. Müller, Hamburg

Inleiding

Familiebedrijf Vanden Avenne zag haar omzet in de afgelopen 25 jaar verdrievoudigen. Door het...

weiterlesen ...

Lkw-Fuhrpark: Truck-Tablet auch zur Unfallvermeidung

Dr. Jürgen Stausberg, Weinheim

Anlässlich der diesjährigen 23. Mitteldeutschen Müllerei-Fachtagung in Burgstädt/Sachsen zeigte die Satlog GmbH, Weinheim, auf ihrem Messestand neu integrierte Sicherheits-Features, die das Fahrerleben erleichtern...

weiterlesen ...
Für den ein­wand­freien Betrieb der Seite wer­den Sitzungs-​Cookies auf Ihrem Rech­ner gespe­ichert. Sie wer­den automa­tisch bei Sitzungsende gelöscht. Wenn diese Cook­ies abgelehnt wer­den, funk­tion­iert die Seite eventuell nicht mehr richtig.
Wir set­zen keine Tracking-​Cookies!