Mühle + Mischfutter

Die Zeitschrift Mühle + Mischfutter ist eine traditionelle Fachzeitschrift – bereits seit über 150 Jahren.

Hier finden Sie zweimal im Monat ausführliche und interessante Fachbeiträge aus den Gebieten Getreideverarbeitung, Tiernahrungsproduktion, Verfah­rens­technik im Schüttgut-, Lebensmittel- und Non-Food-Bereich sowie aktuelle Informationen, technische Beschreibungen von Maschinen und Geräten, Messeberichte, Veranstaltungshinweise und Berichte, wirtschaftliche Daten und vieles mehr.

Jedes Heft ist einem Themenbereich zugeordnet, der aus dem jährlichen Erscheinungsplan ersichtlich ist.

Für Berufsanfänger sowie erfahrene Fachleute ist die Zeitschrift Mühle + Mischfutter eine wertvolle Informationsquelle. Es werden aktuelle technische Beiträge, Forschungsberichte und Arbeitshilfen im Umgang mit der Müllerei- und Mischfutterbranche, der Landwirtschaft und der Bäckerei angeboten. Mit dieser Fachzeitschrift bleiben Sie immer auf den neuesten Informationsstand und erhalten einen Überblick über die derzeitigen Marktpreise der Landwirtschafts-, Mühlen- und Futtermittelprodukte.

Neben jährlich etwa 1000 Seiten Text- und Anzeigeninformationen aus den gesamten Fachbereichen sind zusätzlich noch 80 Seiten Lesestoff in der Quartalsbeilage Der Mühlstein, dem Periodikum für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung, enthalten. Der Mühlstein vermittelt ein breites Allgemeinwissen in den Bereichen Naturwissenschaft und Mühlenhistorie. Die redaktionellen Beiträge schärfen das Umweltbewusstsein des Lesers und fördern den Respekt zur Natur.

(ein kostenpflichtiger Zusatz zum Mühle-​Print-​Abonnement)

Ich mach’s“, ein span­nen­der ARD-​Film zum Müller­beruf auf www​.mueller​-in​.de



Vorschau auf die näch­sten Hefte

Prev Next

Nachhaltige Produkt- und Qualitätssicherung

Prozessautomation für modernes Premix-Werk

Die Biomin GmbH mit Hauptsitz in Getzersdorf/Österreich setzt bei der Optimierung ihrer Produktionsprozesse auf das Know-how der Automatisierungsexperten von ESA (Elektronische Steuerungs- und Automatisierungs Ges.m.b.H.), Wolfern/Österreich. Dabei geht es in erster Linie um die gesunde und nachhaltige Verbesserung der Effizienz, Qualität und Sicherheit der Produkte.

Als Teil der Erber Group zählt Biomin zu den weltweit führenden Anbietern in der Tierernährungsbranche und ist mit der Firmengruppe in über 140 Ländern vertreten. Der Schwerpunkt liegt auf der...

weiterlesen ...

Low-Cost-Filterbruchüberwachung für Getreidemühlen

Die breite Palette von Staubsensoren aus dem Hause Envea-SWR engineering Messtechnik GmbH, Schliengen, ermöglicht die zuverlässige Überwachung von Filteranlagen auf Brüche und kleinste Leckagen mithilfe der Elektrodynamik.

Die Forderung nach einer sicheren und schnellen Erkennung von reingasseitig erhöhten Staubmengen ist ein beständiges Thema in allen Prozessen, in denen Stäube entstehen. So auch in Getreidemühlen, in denen permanent viel Staub anfällt.

Der Einsatz von Filterwächtern bringt hier mehrere Vorteile mit sich. Die Aufgabe solcher Vorrichtungen ist die Überwachung sämtlicher Mühlenfilter. In...

weiterlesen ...

Anlagenumrüstung auf neue Steuerungs- und Leitsystemtechnologien

Dipl.-Ing. Johann Everts, Aurich

1. Einleitung

In Deutschland waren die großen Mühlen und Mischfutterwerke stets Vorreiter beim Einsatz moderner Automatisierungstechnik; insofern gilt es hier nichts fundamental Neues einzuführen. Es geht vielmehr darum, die in der jüngsten Vergangenheit bis heute erfolgten Innovationen im Bereich der Automatisierungs- und Leitsystemtechnologie zu nutzen, um noch vorhandene Leistungsreserven in der Produktion zu erschließen sowie deren Randbedingungen und Wirtschaftlichkeit zu verbessern. Prämisse ist hierbei grundsätzlich, die bestehenden Investitionen so weit wie möglich zu...

weiterlesen ...

„Unsere Zukunft ist digital!“

Interview mit Philipp Marquart zum Thema digitale Mühle

Philipp Marquart, Produktionsleiter der Grüninger Mühlen, ist in direkter Nachbarschaft zum Hauptsitz der Grüninger Mühlen in Flums im St. Galler Oberland aufgewachsen. Er absolvierte zunächst eine Lehre als Müller im Familienbetrieb der Grüninger AG. Dann folgten die Weiterbildung an der Schweizerischen Müllereifachschule in St. Gallen, der Besuch der Meisterschule in Stuttgart und die Auszeichnung als bester internationaler Nachwuchsmüller. Im November 2017 ist Philipp Marquart schließlich im Alter von 20 Jahren...

weiterlesen ...

Kontinuierliche Kontrolle des Rohwareneinganges sichert optimale Qualität und bietet Wettbewerbsvorteile

Interview mit Klaus Hecht, Obermüller der Frießinger Mühle

Klaus Hecht arbeitet als Obermüller bei der Frießinger Mühle in Bad Wimpfen. Dort ist er u. a. für die Mechanik und das Funktionieren der technischen Anlagen verantwortlich. Auch die Qualität und Zusammenstellung der Produkte sowie der reibungslose Betriebsablauf – vom Befüllen der Vorratssilos bis hin zur Verladung der Endprodukte – gehören zu seinem Zuständigkeitsbereich. Die Frießinger Mühle ist der größte private Mühlenbetrieb Baden-Württembergs und...

weiterlesen ...

Funktionierende Intralogistik dank maßgeschneiderter Software

Herausforderungen bei der Umsetzung moderner Lagersysteme

Fehlerlose Lieferketten gehören zu den Dingen, die auch bei Logistikunternehmen darüber bestimmen, ob diese Erfolg haben. Für Kunden stehen immer kürzere Lieferfristen im Vordergrund, gleichzeitig nimmt das Volumen der Warenströme stetig zu. „Daher stehen Entscheider vor der Aufgabe, alle Abläufe optimal zu gestalten“, sagt Rainer Schulz, Automatisierungsexperte und Geschäftsführer der sysmat GmbH. „Das gilt vor allem für das eigene Lager, denn dieses unterliegt im Vergleich zu anderen Bestandteilen der Supply Chain...

weiterlesen ...

Struktur der Mühlenwirtschaft 2019

Vorbemerkungen

Die „Struktur der Mühlenwirtschaft in Deutschland”, Wirtschaftsjahr 2018/19, Reihe: Daten-Analysen, herausgegeben vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Berlin, liegt vor. Die nahezu jährlich erscheinende Broschüre gibt Auskunft über die Anzahl der Mühlen in Deutschland sowie deren regionale Verteilung und Vermahlungsmengen an Brotgetreide(Weichweizen und Roggen) sowie Hartweizen. Nicht berücksichtigt sind seit dem Wirtschaftsjahr(WJ) 2000/01 Mühlen mit einer Jahresvermahlung unter 500 t sowie Lohn- und Umtauschmühlen.

Durch die Veränderung der Marktordnungswaren-Meldeverordnung und Anhebung der Grenze zur Meldepflicht zum WJ...

weiterlesen ...

Aus­gewählte Beiträge

Fig. 1: Modern feed plant of Vanden Avenne in Ooigem, Belgium

Belgian compound feed company Vanden Avenne implements smart process quality control

Innovative analytical solutions by NIR process instruments

Dipl. Ing. Chr. Müller, Hamburg

Introduction

Vanden Avenne is a family-owned company which tripled its turnover...

weiterlesen ...
Fig. 1: De moderne voederfabriek van Vanden Avenne in Ooigem, Belgie

Belgisch mengvoederfabrikant Vanden Avenne implementeert slimme proces kwaliteitscontrole.

Innovatieve analytische oplossingen met NIR-proces machines

Dipl. Ing. Chr. Müller, Hamburg

Inleiding

Familiebedrijf Vanden Avenne zag haar omzet in de afgelopen 25 jaar verdrievoudigen. Door het...

weiterlesen ...

Lkw-Fuhrpark: Truck-Tablet auch zur Unfallvermeidung

Dr. Jürgen Stausberg, Weinheim

Anlässlich der diesjährigen 23. Mitteldeutschen Müllerei-Fachtagung in Burgstädt/Sachsen zeigte die Satlog GmbH, Weinheim, auf ihrem Messestand neu integrierte Sicherheits-Features, die das Fahrerleben erleichtern...

weiterlesen ...
Für den ein­wand­freien Betrieb der Seite wer­den Sitzungs-​Cookies auf Ihrem Rech­ner gespe­ichert. Sie wer­den automa­tisch bei Sitzungsende gelöscht. Wenn diese Cook­ies abgelehnt wer­den, funk­tion­iert die Seite eventuell nicht mehr richtig.
Wir set­zen keine Tracking-​Cookies!