Was bringt der Batterieboom?

In dem neuen Energiesystem spielen Batteriespeicher eine immer größere Rolle

Zum einen lohnt sich die Speicherung von Solarstrom, zum anderen drängen Batteriespeicher auf den Strommarkt. Sowohl große Batteriekraftwerke als auch Schwärme von Heimspeichern bieten schon Primärregelenergie an. Können Batterien bald besser flexiblen Strom liefern als Biogasanlagen? Energiespeicher-Experten beurteilen die Entwicklung.

100 000 Solarstromspeicher sind in Deutschland bereits installiert. Ende August letzten Jahres berichtete der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) von diesem „Meilenstein der Energiewende“. Schon seit Jahren boomt das Geschäft – vor allem bei Heimspeichersystemen, mit denen der Eigenverbrauch einer Photovoltaik-(PV-)Anlage kräftig erhöht werden kann. Das spart Kosten für den Strombezug aus dem Netz. „Mehr als die Hälfte der Käufer von PV-Anlagen bestellen gleich einen Batteriespeicher mit, weil sie damit ein hohes Maß an Unabhängigkeit erreichen können und einen Beitrag zur Energiewende leisten wollen“, sagte BSW-Geschäftsführer Carsten Körnig.

Ein ausführlicher Beitrag zu diesem Thema ist in der Ausgabe 3 dieses Magazins nachzulesen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen